Dienstag 21. August 2018

Familienverbandsmitglied? – Ehrensache!

 

„Die Familien sollen sich immer mehr bewusst werden, dass sie in erster Linie selbst im Bereich der so genannten ‚Familienpolitik’ die Initiative ergreifen müssen; sie sollen die Verantwortung für die Veränderung der Gesellschaft übernehmen“, heißt es im apostolischen Schreiben „Familiaris Consortio“ (44) von Papst Johannes Paul II. Aus diesem Grund soll es Ehrensache für katholische Familien sein, Mitglied des Katholischen Familienverbandes zu werden.

 

 

Vor 60 Jahren war es die wegweisende Idee des nun heimgegangenen Kardinals Dr. Franz König, den Familien auch in der politischen Realität ein Sprachrohr zu verleihen. Auf seine Anregung hin wurde im Frühjahr 1953 der Katholische Familienverband gegründet. Mit diesem hat er sich bis zuletzt identifiziert und liebevollen Kontakt gehalten.

 

Seit 60 Jahren soll der Katholische Familienverband „sowohl die wirtschaftlichen und sozialen als auch die eltern- und schulrechtlichen und die ehe- und familienrechtlichen Forderungen der katholischen Familien verteidigen“, wie es im Wiener Diözesanblatt von 1954 heißt.

 

Aus diesem Grund wünsche ich mir, dass viele Familien, die noch nicht Mitglieder des Familienverbandes sind, sich dieser Vereinigung anschließen, damit die Stimme der Familien in der Öffentlichkeit gehört wird.

 

Mit herzlichen Segensgrüßen

 

Ihr
Erzbischof
Dr. Christoph Kardinal Schönborn

Katholischer Familienverband
der Erzdiözese Wien
Stephansplatz 6/6/626

A-1010 Wien
Tel: (01) 515 52 - 3331
Fax: (01) 515 52 - 2332

familienverband@edw.or.at

Gutes Leben - Anmeldung

 

 

Familien für Familien - ein Integrationsprojekt

Der Oma-Dienst wird unterstützt von

 

Mit freundlicher Unterstützung vom Land NÖ

 

 

 

Wir sind Leitungsmitglied der IV-Familien

Katholischer Familienverband
Österreichs


Spiegelgasse 3/3/9
1010 Wien
http://omadienst.info/