Mittwoch 14. November 2018

Gegrillte Fleischbällchen am Spieß

60 dag gemischtes Faschiertes, 1 eingeweichte, ausgedrückte und verbröselte Semmel, 1/2 gehackte Zwiebel (vorher in 2 dag Butter geröstet), 1 Ei, Petersilie, Majoran, Salz und Pfeffer gut durchkneten, kleine Kugeln formen, auf geölte Spieße stecken und grillen.

 

Mehr Rezepte unt Tipps für ein entspanntes Grillvergnügen finden Sie in unserem Familienkochbuch.

Gazpacho (kalte Gemüsesuppe aus Spanien)

1 kg reife Fleischtomaten, 1/2 l Wasser (oder ca. 3/4 l fertiger Tomatensaft) - 2 Scheiben entrindetes Toastbrot - 2 gepresste Knobauchzehen. 10 dag geschälte, entkernte und grob gewürfelte Salatgurke, 1 gehackte Zwiebel. 1/2 zerkleinerte Chilischote, 1 entkernte rote und gewürfelte Paprikaschote, 1 KL Zucker, Salz, Pfeffer, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Weinessig, 2 EL Olivenöl

 

Einlage: je ca. 10 dag Gurken-, Paprika-. Tomaten- und Zwiebelwürfel

 

  1. Die Tomaten im Wasser kurz aufkochen und passieren.
  2. Das Brot mit der Flüssigkeit übergießen und erkalten lassen, Knoblauch, die Gurke, Zwiebel, die Chili- und Paprikaschote, Gewürze und Öl zugeben und mixen.
  3. Die Einlage untermischen und das Gazpacho zugedeckt im Kühlschrank mindestens eine Stunde durchziehen lassen.
  4. In Glasschalen anrichten und nach Wunsch geröstete Weißbrotwürfel dazu servieren.

Mandel-Mohn-Torte mit Kirschen

5 dag Brösel, 2 EL Rum - 15 dag geriebene Mandeln, 10 dag gemahlener Mohn, 5 dag geriebene Schokolade, Zimt, 1/2 Pkg. Backpulver - 15 dag Butter, 5 Dotter, 15 dag Staubzucker, Zitronenschalen - 5 Eiklar, 5 dag Zucker - 1/2 kg entsteinte Kirschen oder Weichseln - Staubzucker

Neunkräutersuppe für den Gründonnerstag

Die Neunkräutersuppe ist eines der ältesten Gerichte, die die Menschen zubereiteten, um den Winter zu vertreiben und den Frühling zu begrüßen. Später wurde daraus die Gründonnerstagssuppe. Ihre symbolische Heilkraft liegt in der Hoffnungsfarbe Grün, die Zahl Neun, drei mal drei, verweist auf eine besonders heilige Zahl. Je nach lokalen Gegebenheiten setzt sie sich zusammen aus: Scharbockskraut, Brennnessel. Giersch, Vogelmiere, Gundelrebe, Sauerampfer, Spitzwegerich, Löwenzahnblättern, Taubnessel (Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut).

Fastenrezept: Brotsuppe

Die Fastenzeit ist für viele Menschen Anlass auf Fleisch zu verzichten. Einfache und bodenständige Gerichte stehen am Speisplan wie etwa die Brotsuppe, ein Rezept aus unserem Familienkochbuch. Diese Suppe ist schnell zubereitet und eine gute Möglichkeit Brotreste zu verwerten.

zur ersten Seite (e)  vorherige Seite (v)     1 2 3     nächste Seite  zur letzten Seite
Katholischer Familienverband
Österreichs


Spiegelgasse 3/3/9
1010 Wien
http://omadienst.info/